Aufrufe
vor 8 Monaten

OMNIA Nr. 16

  • Text
  • Energie
  • Frau
  • Wirklich
  • Omnia
  • Frauen
  • Erde
  • Zeit
  • Juni
  • Menschen

Juni 2020 – Ausgabe

Juni 2020 – Ausgabe #16 Frühstücks-Wraps mit veganem Eiersalat 60 Min. Zubereitungszeit: Für 4 Portionen 1. Den Tofu zunächst abtropfen lassen. Dann in Küchenpapier wickeln, gut ausdrücken und mit den Händen in eine Schüssel zerbröseln. 2. Frühlingszwiebeln und Gewürzgurken waschen und fein hacken. Mit Tofu, Essigsud, veganer Mayonnaise, Senf, Kurkuma, Dill sowie Pfeffer und Salz gut vermengen. 3. Vor dem Servieren mindestens 30 Minuten (am besten über Nacht) im Kühlschrank durchziehen lassen. 4. Den Eiersalat mit Erbsen und Kresse mischen. Wraps: 1. Den Ofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit etwas Öl auspinseln. 2. Paprika waschen und fein hacken, Käse reiben. Etwas von dem Eiersalat, Paprika und veganen Käse in die Mitte jeder Tortilla häufen. 3. Die äußeren Seiten der Tortillas nach innen falten und von der unteren Seite her nach oben hin als Wrap aufrollen. Anschließend mit der Faltseite nach unten zeigend auf das vorbereitete Backblech legen. 4. Pflanzliche Sahne, Öl und Kurkuma verrühren und die Wraps damit bepinseln. Ca. 12–15 Minuten backen, oder bis sie goldbraun und knusprig sind. Frühstücks-Wraps mit veganem Eiersalat Zutaten: 400 g fester Tofu ½ Bund Frühlingszwiebeln 100 g Gewürzgurken, z. B. Cornichons 2 EL Essigsud, z. B. Gurkensaft ca. 100 g vegane Mayonnaise 2 TL Senf ½ TL Kurkuma 1 EL Dill 1 TL Kala Namak oder anderes Salz 1 Prise schwarzer Pfeffer 150 g tiefgekühlte Erbsen, aufgetaut frische Kresse nach Belieben Für die Wraps: ½ rote Paprikaschote 60 g veganer Käse 1–2 EL pflanzliche Sahne oder Milch 4 Tortillas (20/22 cm) 2 TL Öl 1 Messerspitze Kurkuma Foto: ©riva Verlag 66

Für 8 Stück 20 Min. Zubereitungszeit: Kühlzeit: 75 Min. Haferriegel 1. 110 g der Haferflocken in eine Küchenmaschine geben und zu Mehl mahlen. Dann in eine Schüssel umfüllen. Die restlichen Haferflocken und das Salz hinzugeben und alles gut vermengen. 2. Das Kokosöl schmelzen, dann gemeinsam mit dem Dattelsirup in die Hafermischung geben und gut vermischen. 3. Eine quadratische Form (18 x 18 cm) mit Backpapier auslegen und etwa 2/3 der Hafermischung hineinpressen. Anschließend 15 Minuten in den Gefrierschrank stellen. 4. In der Zwischenzeit die Schokofüllung vorbereiten. Hierfür die Schokolade in kleine Stücke brechen und in eine hitzebeständige Schüssel geben. Tahini und Dattelsirup hinzugeben und unter gelegentlichem Rühren über einem Wasserbad schmelzen lassen. 5. Die Schokoladenmischung über die Hafermasse gießen und die restlichen 1/3 Hafermischung darüber streuen. Noch einmal 30–60 Minuten in den Gefrierschrank stellen und dann genießen! Weiterlesen Vegan Foodporn 100 einfache und köstliche Rezepte von Bianca Zapatka Einfache Rezepte zum Nachkochen mit verführerischen Bildern, die Lust auf veganes Essen machen. Ein tolles Buch für Anfänger das mit wenig Schnickschnack in der Küche auskommt. Unsere Rezepte stammen alle aus diesem Buch und wir hatten die Qual der Wahl, welche wir euch präsentieren. Vielen Dank an den Verlag und an die wunderbare Autorin, die auch einen Food-Blog betreibt: biancazapatka.com riva Verlag 2019 E 19.00 Haferriegel Zutaten: 265 g zarte Haferflocken ¼ TL Salz 120 ml Kokosöl 1–2 EL Dattelsirup oder Ahornsirup Für die Schokofüllung: 140 g vegane dunkle Schokolade (70 %) 120 ml Sesammus (Tahini) oder andere Nussbutter, z. B. Erdnussbutter; Mandelmus 2 EL Dattelsirup oder Ahornsirup 67

Sammlung

OMNIA Nr. 15
Omnia Nr. 13
OMNIA Nr. 12
OMNIA Nr. 1
© Copyright - Omnia AG 2018
IMPRESSUM    |    AGB    |    DATENSCHUTZKLÄRUNG