Aufrufe
vor 3 Monaten

OMNIA Nr. 16

  • Text
  • Energie
  • Frau
  • Wirklich
  • Omnia
  • Frauen
  • Erde
  • Zeit
  • Juni
  • Menschen

Juni 2020 – Ausgabe

Juni 2020 – Ausgabe #16 Tipp: Petra organisiert die nächste Frauenreise in die Toskana vom 6. bis zum 13. September 2020. Il Paradiso wartet auf dich! Fühlst du dich gerufen? Mehr Infos: petra-hinze.de/veranstaltungen/frauenkunde/ frauenreise-toskana/ Was es für Frauen gibt, gibt es auch für Männer. Es sind schon viele Seminare mit unterschiedlichen Schwerpunkten im Internet ausgeschrieben. Ich kann dich nur ermutigen, dich inspirieren zu lassen. Dein Herz kennt den Weg. Neun Frauen bergen unendlich viele Aspekte des Frauseins in sich. Wir saßen im Kreis, schöpften aus unseren Lebensgeschichten und Erfahrungen. Ich möchte fast sagen, wir erlebten die Ganzheit des Frauseins und konnten ein Stück weit in diese hineinwachsen. Petra öffnet den Raum für dieses Wachstum mit ihrem Wissen, zum Beispiel erklärte sie uns, was es bedeutet, die Stadien der Frau zu leben – vom Mädchen zur jungen, zur reifen Frau bis hin zur weisen Alten. Sie machte verschiedene Rituale mit Foto: © Manuela Immler 48

Eine besondere Begegnung Sind es nicht die Begegnungen im Leben, die zählen? uns, die energetisch einiges bewirkten und in Gang brachten. Dabei hatten auch unsere Wünsche, Träume und Hoffnungen ihren Raum. Ja, wir hatten Gesprächsstoff bis tief in die Nacht hinein. Das gemeinsame Shoppen in Arezzo war, begleitet von viel Gekicher, der krönende Abschluss der Woche. „Ich habe noch nie ..., ich bin noch nie ...“ – das hörte ich in dieser Woche öfters, aber auch: „JETZT habe ich es getan!“ Ich glaube, jedes Seminar hat einen Höhepunkt, weil sich Spannung aufbaut und entlädt, damit etwas Neues geboren werden kann. Dieses Samenkorn nimmt man dann mit nach Hause, wo sich zeigen wird, ob es wachsen darf. Aus unserer Woche haben wir alle ganz viel Mut mitgenommen. Eine große Portion Mut, uns als die Frau zu zeigen, die wir sind. Den Mut, unsere Bedürfnisse wahrzunehmen und für uns zu sorgen. Wir haben einfache, natürliche Mittel an die Hand bekommen, die unserem Körper wohltun. Wir haben Trommelreisen unternommen und an Visionen gesponnen. Und wir haben unsere Ahnenlinie geheilt, alle Frauen, die vor uns gingen und die nach uns gehen werden. Vieles durfte heilen oder wurde angestoßen – auch wenn dies nicht immer einfach war. Ganz stark spürte ich, dass wir in Frauenretreats JEDE Frau ehren, nicht nur uns selbst. Und damit bringen wir Heilung ins Kollektiv. Was wir in uns selbst heilen, wird auch in jeder anderen Frau ein Stück weit geheilt ... Manuela In unserem Frauenretreat bekamen wir unerwarteten Besuch von einem alten Mann, der auf Trüffelsuche war und mit zwei Hunden die Wälder durchstreifte. Gestützt auf einen Stock ging er den Hunden hinterher, die zielgerichtet am Laub schnupperten, um die wertvollen Schätze des Waldes zu finden. Diese Begegnung – so unscheinbar sie auch war – hallte noch sehr lange in mir nach. Es war der „alte Weise“, der in diesem Wald auf mich zukam. Jener Mann, der Ruhe, Geduld, Großherzigkeit, Nachsicht, Stärke und Weisheit verkörpert. Unweigerlich fragte ich mich, wann ich die Qualität des weisen alten Mannes sonst in meinem Leben erfahre. Welche Begegnung hat dich in letzter Zeit berührt? Nimm sie in dein Herz und lass Dankbarkeit von Herz zu Herz fließen. 49

Sammlung

OMNIA Nr. 15
Omnia Nr. 13
OMNIA Nr. 12
OMNIA Nr. 1
© Copyright - Omnia AG 2018
IMPRESSUM    |    AGB    |    DATENSCHUTZKLÄRUNG