Aufrufe
vor 6 Monaten

OMNIA Nr. 16

  • Text
  • Energie
  • Frau
  • Wirklich
  • Omnia
  • Frauen
  • Erde
  • Zeit
  • Juni
  • Menschen

Juni 2020 – Ausgabe

Juni 2020 – Ausgabe #16 Männer nehmen in den Arm, Männer geben Geborgenheit, Männer weinen heimlich, Männer bauchen viel Zärtlichkeit. Oh Männer sind so verletzlich … … Männer haben’s schwer …, außen hart und innen ganz weich, werd’n als Kind schon auf Mann geeicht … … müssen durch jede Wand, müssen immer weiter … Foto: Shutterstock 42

Oh Männer sind so verletzlich … Männer am Abgrund ihrer Emotionen. Wenn Beziehungen enden. Diese Auszüge aus dem bekannten Song von Herbert Grönemeyer beschreiben ziemlich genau, was in Männern vorgeht, wenn diese verlassen werden oder wenn sie selber aus einer Beziehung gehen. Je älter der Mann, umso größer der Schmerz. Ein merkwürdiges Phänomen, welches sich da zeigt. Was ist passiert? Männer, die über 35 Jahre jung sind, werden von ihrer Partnerin verlassen, oder sie gehen selbst aus der Beziehung. Das klingt erst mal nicht danach, als ob es da einen Zusammenhang gäbe, und dennoch ist er da. Das Phänomen, von dem wir hier reden, heißt „zu schnelle Entscheidungen treffen“. Manche böse Zungen reden auch gerne von den Wechseljahren beim Mann. Dem ist aber nicht so. Die Wissenschaft hat längst bewiesen, dass es nichts mit einer hormonellen Umstellung zu tun hat. Männer in dem Alter oder ab dem Alter erleben besonders häufig Folgendes: Mann verlässt Partnerin. Er macht sich im Vorfeld überhaupt keine Gedanken, um in den meisten Fällen – ca. nach drei bis sechs Monaten – festzustellen, dass es ein Fehler war. Und dann versucht er vergeblich, einen Ausweg oder eine Lösung zu finden, wieder zurück zum alten Partner zu gelangen. Ein Dilemma entsteht. Und das mit der neuen Partnerin geht sowieso nicht gut. Fazit: Häufiger Wechsel der Beziehungen. Mann wird verlassen. Was nun? Der Mann ist vollkommen überrascht und weiß nicht, was er tun soll. Er hat vorher keinerlei Anzeichen bemerkt und ist daher völlig überfordert. Manche fangen jetzt mehr oder weniger verzweifelt an, um die Partnerin zu kämpfen. Es soll Beispiele geben, wo das sogar funktioniert hat. Im Nor- malfall tut es das nicht. Wieso eigentlich nicht? Nun, ganz einfach, wenn im Speziellen Frauen sich von ihren Partnern trennen, haben sie sich das vorher sehr gut überlegt. Es gab auch immer wieder Vorzeichen, also sehr sichtbare Hinweise und Aufforderungen, bestimmte Dinge einfach mal zu ändern. Was aber eben nicht passierte. Folgende Regel ist hier anzuwenden: Wenn eine Frau anfängt, sich zu überlegen, den Partner zu verlassen, finden sich die ersten Anzeichen dafür schon ca. ein Jahr bevor der letzte Schritt getan wird. Ein halbes Jahr vorher steht eigentlich schon alles fest. Und eine Frau wird es immer durchziehen. Ausnahmen gibt es nur, wenn der Mann es bemerkt, wenn er einen Schritt auf die Frau zugehen kann und es im Vorfeld einen Kompromiss gibt. Nur dann wird es nicht (unbedingt) zu einer Trennung kommen. 43

Sammlung

OMNIA Nr. 15
Omnia Nr. 13
OMNIA Nr. 12
OMNIA Nr. 1
© Copyright - Omnia AG 2018
IMPRESSUM    |    AGB    |    DATENSCHUTZKLÄRUNG