Aufrufe
vor 3 Monaten

OMNIA Nr. 16

  • Text
  • Energie
  • Frau
  • Wirklich
  • Omnia
  • Frauen
  • Erde
  • Zeit
  • Juni
  • Menschen

Juni 2020 – Ausgabe

Juni 2020 – Ausgabe #16 Lebe, was du predigst! Keiner ist öffentlich so angriffslustig wie Bruno Würtenberger, wenn es um die Wahrheit geht. Der Bewusstseinsforscher macht in einem neuen Online-Video auch Esoterikern und Gurus den Vorwurf, sie würden nicht die Wahrheit sagen. Was meint er damit? Foto: Shutterstock - © Bruno Würtenberger 16

Bruno Würtenberger ist Bewusstseinsforscher, Autor, Speaker und Begründer von FreeSpirit ® , einem Bewusstseinstraining. Er unterhält den Onlinekanal FreeSpirit ® -TV, mit dem er die Zuseher über Themen abseits des Mainstreams informiert. Die Positionen, die er vertritt, und die Statements der Experten, die er zum Interview bittet, sind für Menschen, die bisher ihre Informationen nur aus dem Mainstream erhalten haben, schockierend. Gerade im herrschenden Informationszeitalter ist jedoch jeder Mensch selbst dazu aufgefordert, zu recherchieren, um die Wahrheit zu erkennen. Seit kurzem stellt Bruno Würtenberger sein ganzes Wissen in einem VLOG online zur Verfügung. Mehr Infos: freespiritinfo.com, brunowuertenberger.com Lieber Bruno, in deinen Vorträgen und Interviews sprichst du praktisch JEDES Thema an, das dem Mainstream nicht passt, egal ob Chemtrails, 9/11, Kindesmissbrauch, außerirdisches Leben ... Bist du ein Verschwörungstheoretiker? Ich bin ein Verschwörungspraktiker. Studien haben bewiesen, dass im Nachhinein über 90 Prozent aller Verschwörungstheorien der Wahrheit entsprechen. Somit ist es eine zeitliche Verschiebung vom Verschwörungstheoretiker hin zum Realisten. Die, die sich heute als Realisten bezeichnen, tun das, weil sie die Meinung der Mehrheit vertreten, aber dort, wo die Mehrheit hingeht, ist selten der richtige Weg. Ich gehe lieber in die andere Richtung. Du hast im Internet auch einen Beitrag über spirituelle Gurus veröffentlicht und wirfst ihnen vor, nicht die Wahrheit zu sagen. Was meinst du damit? Alle spirituellen Gurus sind nicht auf dem richtigen Pfad, wenn sie die Dinge, die auf der Welt geschehen, nicht ansprechen. Und das nervt mich! Sie erzählen immer nur vom Schönen, von Licht und Liebe, dabei stelle ich mir die Frage: Warum spricht denn keiner die heißen Themen an, warum schmieren alle den Leuten nur Honig um den Mund? Die Antwort ist klar: Entweder haben sie selbst keinen Durchblick, oder sie wollen ihre Kundschaft nicht vertreiben. Ich bin der Meinung, dass man darauf – gerade wenn man sich „spirituell“ schimpft – keine Rücksicht nehmen darf! Sonst muss man halt arbeiten gehen ... Spiritualität ist der Inbegriff der Aufrichtigkeit, der Wahrhaftigkeit, des Ehrlichseins und der Authentizität, das heißt, dass man sich so zeigt, wie man wirklich ist. Und niemand ist immer nur heilig, wenn er diesen Anschein erweckt, dann stimmt irgendetwas nicht. – Und das spreche ich an. Was ist wichtiger: geliebt zu werden oder zu lieben? Ich glaube, dass man irgendwann einmal spürt, wenn jemand nicht authentisch ist, und dann fängt man selbst an nachzuforschen ... Wir können es sehen und hören es, wenn wir überlegen, warum sagt jemand nie etwas Kritisches, etwas, das ihn seinen Vorteil kosten könnte? – Dann ist es verdächtig! Oder wenn natürlich unser Gefühl sagt, da stimmt irgendetwas nicht, dann gehe ich dem Gefühl nach. Und wenn ich mich selbst gut kenne und weiß, auf welche Trigger ich reagiere und auf welche ich nicht reagiere, und das meinem Gefühl zur Seite stellen kann, dann habe ich ein untrügliches, klares Signal von Herz zu Herz, ob jemand ehrlich und aufrichtig ist und ob er die Wahrheit kennt oder nicht. Dann kann ich entscheiden: Wem folge ich? Was lese ich? Was schaue ich mir näher an? Die Wahrhaftigkeit ist wirklich Mangelware, deshalb werde ich bis zu meinem letzten Atemzug alles geben, um die Menschen aufzurütteln. „Aufrütteln“ ist ein gutes Wort, denn es bezeichnet zum Teil deine Methode: die Dinge so klar beim Namen zu nennen, dass man wach wird und nochmals hinhören muss. Ja, das ist Methode. Wenn man weiß, was WIRKLICH geschieht, dann muss man einen spirituellen Zugang haben, damit man eben NICHT verurteilt oder einen Schuldigen sucht. Und damit man weiß: Diese Welt ist auch Spiegel MEINES Bewusstseins, es hat etwas mit mir zu tun! Sich das einzugestehen und trotzdem beim Namen zu nennen, ist auch für mich selbst nicht immer einfach, aber es ist notwendig. Man muss lernen, alles, was ist, zu sehen, zu erkennen und dennoch zu lieben. Die 17

Sammlung

OMNIA Nr. 15
Omnia Nr. 13
OMNIA Nr. 12
OMNIA Nr. 1
© Copyright - Omnia AG 2018
IMPRESSUM    |    AGB    |    DATENSCHUTZKLÄRUNG