Aufrufe
vor 4 Monaten

OMNIA Nr. 15

  • Text
  • Lebens
  • Erde
  • Balance
  • Woorkbook
  • Ritual
  • Heilung
  • Betz
  • Partnerschaft
  • Seele
  • Wellness
  • Omnia
  • Beziehung
  • Erde
  • Energie
  • Menschen
  • Liebe
Herzstück: Partnerschaft - Wie können wir glücklich gemeinsam leben?

Foto: © Marius

Foto: © Marius Michael-George Coverbild: Göttin Sophia, von Künstler Marius Michael-George. Sie repräsentiert die weibliche Seele Gottes, sie ist der Anfang der Schöpfung, das weibliche Pendant zur männlichen Seele. Wenn du dich mit Sophia verbindest, bringt sie Gleichmut, Geduld, großen Überblick und tiefe Erkenntnis. Die große Urgöttin zeigte sich zum Thema Partnerschaft und möchte Heilung in dieses Feld bringen.

Editorial Liebe Leserin, lieber Leser, ein herausforderndes Jahr neigt sich dem Ende zu, und wir blicken zurück. Was war gut? Was war weniger gut? Was nehmen wir mit an Erfahrung, Reife, Wissen? Welche Träume sind noch unerfüllt? Ich habe dieses Jahr zum Beispiel erkannt, dass Deadlines nicht mehr der Neuen Zeit entsprechen. Sie grenzen ein, erzeugen Druck und unterbinden den eigenen Flow, die Kreativität, Flexibilität, Spontaneität – das Spielerische des inneren Kindes. Ich möchte mich nicht mehr einschränken lassen, ich möchte weit und offen bleiben – für alle Impulse, die sich entwickeln wollen, um gezeigt zu werden. Aus diesem Grund habe ich beschlossen, dass es in Zukunft keine Deadlines für das Erscheinen der Omnia mehr geben wird. Es gibt einen Rahmen, und die nächste Omnia erscheint im März/April 2020. Ich glaube, das entspricht viel mehr dem Gefühl der Neuen Zeit, in die wir unaufhörlich gehen, und es schärft das eigene Bewusstsein dafür, dass wirklich alles von heute auf morgen auch anders sein kann. Dinge müssen nicht SO SEIN. Zeitliniensprünge sind möglich, ich habe sie selbst schon erlebt. Das sind zum Beispiel die Momente, in denen man weiß, dass nichts mehr so ist, wie es bisher war. Man steckt mitten in einem neuen Leben, weil das eigene Lebensgefühl sich grundlegend verwandelt hat. Viele von uns sind mit solchen Zeitliniensprüngen konfrontiert und erleben im Innen ein Wachstum, das sich im Außen nicht zeigen kann, vielleicht, weil es sich noch nicht durchsetzen lässt. Das könnte am Umfeld liegen, das auf einer anderen, alten Zeitlinie weiterläuft. Dann ist es vielleicht an der Zeit, sich auf den Weg zu machen. Denn es unsere Aufgabe, den EIGENEN Kurs zu halten. Das beginnt mit Klarheit. Mit dem Wissen, was wir möchten. Mit Abgrenzung. Mit klaren Entscheidungen, eindeutigen Worten. Es sind klare Wege der Seele, die auch schon mal alleine weitergeht. (Das könnte ja eine Aufforderung an die anderen für eigenes Wachstum sein ...) Die Klarheit ist auch die Essenz dieser Ausgabe. Sie ist ein Bekenntnis dazu, dass wir um die anderen Energiewelten wissen und sie einladen, in unser Leben zu kommen. Spürt die Urgöttin, die aufgestiegenen Meister, die Naturkräfte und Steindevas in den Bildern und die klare Absicht in den Texten der Autoren. Die Schleier werden immer dünner. Wir spüren die Energie und wir nehmen so viel mehr wahr, als unser Verstand und unser Ego es uns zutrauen. Wir bekommen so viel energetische Hilfe wie nie zuvor in unserem Leben. Wir dürfen vertrauen. In unseren eigenen Weg. Viel Spaß mit der Energie dieser Ausgabe! Möge sie Klarheit, Leichtigkeit und Zuversicht schenken. Alles Liebe, Manuela 03

Sammlung

Omnia Nr. 13
OMNIA Nr. 12
OMNIA Nr. 1
OMNIA Nr. 15
© Copyright - Omnia AG 2018
IMPRESSUM    |    AGB    |    DATENSCHUTZKLÄRUNG