Aufrufe
vor 4 Monaten

OMNIA Nr. 15

  • Text
  • Lebens
  • Erde
  • Balance
  • Woorkbook
  • Ritual
  • Heilung
  • Betz
  • Partnerschaft
  • Seele
  • Wellness
  • Omnia
  • Beziehung
  • Erde
  • Energie
  • Menschen
  • Liebe
Herzstück: Partnerschaft - Wie können wir glücklich gemeinsam leben?

10 Dezember 2019 –

10 Dezember 2019 – Ausgabe #15

Männlich & weiblich Wie Heilung geschieht Wir Menschen sind soziale Wesen. Wir treffen aufeinander und versuchen im Grunde, zwei Pole zu einen. Um dieses Spannungsfeld besser zu verstehen, hilft ein Blick in die Natur, mit der wir auch verbunden und im Austausch sind. Denn nicht nur wir sind lebendig, sondern die gesamte Erde ist es, und es besteht eine permanente Wechselbeziehung. Dabei bedingt das eine immer das andere, der Tag die Nacht, der Apfel die Blüte usw. Die großen Unterschiede sind in den Polen zu finden. Die Welt ist polar. Diese Pole, nennen wir sie Gegensätze, dienen dazu, dass im Spannungsfeld zwischen beiden dennoch eine Ausgewogenheit und Harmonie besteht. Für unsere Erde gibt es den Nord- und den Südpol – und in diesem Feld findet Interaktion statt. Hell und dunkel, Tag und Nacht. Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Aktiv und passiv. – Nur eine Kraft kann nicht existieren, weil sie jeweils voneinander abhängig sind. Gewinnt eine Kraft die Oberhand, so gerät die Balance ins Wanken. In der Natur ist es in den Naturzyklen ganz deutlich zu sehen, besonders auffällig ist dies bei den Jahreszeiten. Die eine Hälfte im Jahr ist mehr dem Außen gewidmet, die andere Hälfte dem Inneren. Ständig findet dieser Wechsel der Kräfte statt, und es herrscht ein reger Austausch. Nie ist das eine zu viel, denn es wird immer wieder die Harmonie angestrebt. Auch wenn wir denken, dass zum Beispiel eine Dürreperiode schon zu lange anhält, kann es zu einer anderen Zeit einen Wasserüberschuss geben. Die Zeit ist dabei relativ, da wir vor allem in der Natur größere Zeiträume in Betracht ziehen müssen. Mann und Frau Zwei Wesen, die nicht unterschiedlicher sein könnten.— Man könnte denken, das sei eine altmodische Einstellung, doch sind Statur, die Biochemie und die Energie vollkommen unterschiedlich. Jedes Geschlecht ist der Gegensatz zum anderem. Und um Leben entstehen zu lassen, brauchen wir diese zwei Gegensätze, so ist es auch in der Tier- und Pflanzenwelt (von einigen Ausnahmen einmal abgesehen). Was aber ist „weiblich“ und was ist „männlich“? Erst vor Kurzem wurde Jugendlichen die Frage gestellt, was die Eigenschaften von Mann und Frau seien. Sie antworteten: Männer verdienen das Geld, sind Beschützer, gehen zum Fußball, Frauen gehen einkaufen, telefonieren ständig mit der Freundin und bekochen die Familie. Daraufhin wurde nochmals nachgefragt, ob das wirklich ihre eigene Meinung über Frauen und Männer darstelle. Darauf antworteten sie, dass es Klischees seien, die ihnen so dargestellt würden. Sie kannten auch andere Antworten zu den Qualitäten von Mann und Frau, und das zeigt, dass man die Klischees außer Acht lassen muss, um wirklich das Ganze zu erfassen. Auch bei Erwachsenen sind die Vorstellungen zu dem Thema häufig eng und begrenzt. Letztens zum Beispiel leitete ich einen Frauenkreis, und das Thema Leistungssport kam auf. Warum er männlich geprägt sei, fragte mich eine Frau. Alle Antworten, die ich ihr gab, nahm sie nicht an. Zielorientiert, ehrgeizig, gewinnen wollen, kämpfen, sich vergleichen – das alles sind maßgebliche Eigenschaften, um im Leistungssport erfolgreich zu sein, und sie sind per se nicht schlecht. 11

Sammlung

Omnia Nr. 13
OMNIA Nr. 12
OMNIA Nr. 1
OMNIA Nr. 15
© Copyright - Omnia AG 2018
IMPRESSUM    |    AGB    |    DATENSCHUTZKLÄRUNG