Aufrufe
vor 13 Monaten

OMNIA Nr. 18

  • Text
  • Manifestation
  • Omniamagazincom
  • Mensch
  • Herz
  • Zeit
  • Energie
  • Mutter
  • Omnia
  • Liebe
  • Seele
  • Erde
  • Menschen

Ausgabe

Ausgabe #18 Foto: Shutterstock 24

Botschaft der Arkturianischen Gruppe Liebe Leser, willkommen zu dieser Botschaft, die euch in diesen Zeiten des Chaos und Leids so vieler Menschen Hoffnung, Informationen und Kraft vermitteln soll. Z Zweifelt niemals daran, dass alles nach Plan verläuft, trotz alledem, wie die Dinge aussehen mögen, seid ihr Zeugen einer notwendigen und wichtigen Facette des Aufstiegsprozesses, nämlich der Freilegung und Aktivierung von Schichten schwerer und nicht echter Energien, die aus dem universellen Glauben an zweierlei Mächte und an die Trennung entstanden sind und sich über Äonen angesammelt haben. Viele dieser Energien haben unbemerkt oder auch kontrolliert existiert, aber sie sind immer noch vorhanden und können von denen, die mit ihnen in Resonanz sind, ausagiert werden. Damit die Erde in höherdimensionale Frequenzen übergehen kann, muss sie sich zuerst von alten und dunklen Energien befreien, denn diese Energien und die daraus resultierenden Schöpfungen können sich schlicht nicht mit den höheren ausrichten. Das gilt auch für die Menschen, weshalb ihr zu dieser Zeit vielleicht körperliche, emotionale, mentale und sogar spirituelle Probleme erlebt. Wenn ihr ein Gefühl von Hoffnungslosigkeit verspürt, wenn ihr auf die Welt hinausblickt, dann erkennt, dass ihr das, was ihr seht, nach dreidimensionalen Maßstäben beurteilt, wie die Dinge sein oder aussehen müssen, um richtig zu sein. Es ist wichtig, euch immer daran zu erinnern, dass die ganze Welt jetzt eine neue und andere Energie erfährt, eine, in der die alten vertrauten Regeln und ihre Durchsetzung nicht länger so funktionieren wie in der Vergangenheit. Ein Großteil des Leidens, das sowohl die Erwachten als auch die Unerwachten in dieser Zeit erfahren, ist das Ergebnis des Versuchs, an veralteten dreidimensionalen Standards festzuhalten, wie die Dinge sein müssen, Standards, die auf dem basieren, was gewesen ist. Verzweifelte und fruchtlose Bemühungen, etwas in eine altvertraute Form zu zwingen, werden und können nicht funktionieren, denn die Energie auf der Erde hat sich verändert und verändert sich weiter, sodass vieles, was aus alten Energien geformt wurde, in sich zusammenfällt, weil es jetzt nichts mehr hat, was es aufrechterhalten und bewahren könnte. Ihr mögt persönlich auf irgendeiner Ebene Schmerz erleben, aber denkt daran, dass alles, was nicht mit der Liebe in Einklang steht, unwirklich ist und kein Gesetz hinter sich hat, das es unterstützt oder aufrechterhält. Dies ist die Illusion. Das menschlich Gute und das menschlich Schlechte mögen sehr real erscheinen, aber weil sie Konzepte einer tieferen, zugrundeliegenden Realität sind, haben sie nichts, was sie an ihrem Platz hält, und sie werden kommen und wieder gehen. Menschlich gute Erscheinungen sind nicht realer als schlechte. Meditiert darüber. 25

© Copyright - Omnia AG 2018
IMPRESSUM    |    AGB    |    DATENSCHUTZKLÄRUNG