Aufrufe
vor 6 Monaten

Omnia Nr. 13

  • Text
  • Bewusstsein
  • Reiseziele
  • Reisen
  • Tipps
  • Erde
  • Peru
  • Glastonbury
  • Ritual
  • Morgenritual
  • Affirmationen
  • Gedanken
  • Liebe
  • Natur
  • Erde
Was lässt dich aufblühen? Lass dich von der Omnia inspirieren!

43 35 29 23 1 1 1 1 11

43 35 29 23 1 1 1 1 11 15 23 29 März 2019 – Ausgabe #13 Binden und Tampons kamen in mein Leben, und ich hatte Lust, alles auszuprobieren und meine Erfahrungen weiterzuerzählen. Dabei realisierte ich, dass nicht viele Frauen über ihren Zyklus Bescheid wissen und sich nur selten selbst genauer erkundigen. Oftmals wird die hormonelle Verhütung als allumfassendes Lösungsmittel auch bei PMS-Problemen angewendet, und die Nachteile werden ganz einfach vom Tisch gefegt. Einige stehen auf dem Beipackzettel, aber der wesentliche Kern bleibt unbenannt, denn die künstlichen Hormone dämpfen Empfindungen und Emotionen und steuern durchaus auch die Gedanken. Sie halten Frauen von ihrem Innersten fern, denn wir Frauen spüren unsere Verbindung zur eigenen Natur, zu unserem Kern durch einen künstlich hervorgerufenen Zyklus nicht mehr. Meine damals unbewusste Entscheidung, sie wegzulassen, führte mich in ein völlig neues Körper- und Lebensgefühl. Ich kann nur jeder Frau empfehlen, sich auf die Reise ohne künstliche Hormone einzulassen und sich mit dem eigenen Zyklus zu beschäftigen. Jeder Körper hat seinen eigenen Rhythmus und eigene Regeln, und jede Frau benötigt unterschiedlich lange Zeit, sich mit ihrem eigenen Körper vertraut zu machen. So verbunden mit sich selbst und dem eigenen Körper, fallen auch viele Probleme, die uns von außen angetragen werden, einfach weg. Und weil man sich selbst näher ist, öffnen sich ganz andere Türen, und plötzlich steht man in einem neuen Leben und hat das eigene Potenzial neu entdeckt. Ich zum Beispiel unterrichte heute Yoga in meinem eigenen Studio und arbeite mit Kindern und Jugendlichen. Über mein Wissen über den Zyklus und den natürlichen Rhythmus der Frau habe ich ein Buch geschrieben, das ich sogar selbst illustrierte. Und immer, wenn es mir möglich ist, feiere ich das Menarche-Fest mit einem jungen Mädchen. Rosmarie B. I. Marxer Rosmarie B. I. Marxer ist Autorin und Yin-Yang-Yoga-Lehrerin. Ihr Wissen zur Menstruation und zur natürlichen Familienplanung gibt sie in Seminaren und in Einzelstunden weiter. Sie leitet Mädchenkreise, um junge Mädchen auf das Frausein vorzubereiten. Mehr Infos: menla.li Mein Zyklus. Mein Potenzial. Das zyklusbuch Von Rosmarie B. I. Marxer Alle Informationen zum Zyklus der Frau findest du in diesem Buch. Das dazugehörende Zyklusrad verrät dir auf einen Blick die fruchtbaren und unfruchtbaren Tage. Damit gelingt dir die Natürliche Verhütung ganz leicht! Direkt per E-Mail bestellen: rosmarie@menla.li Menla Praxis für Kinesiologie und Yoga Rosmarie B. I. Marxer Benderer Strasse 33 LI-9494 Schaan Telefon: +41 (0) 79 769 34 78 Yin-Yang-Yoga-Stunden Montag 9.00-10.05 Dienstag 6.45-7.50 Mittwoch 18.30-19.35, 20.00-21.05 Donnerstag 18.30-19.35 Freitag 18.30-19.35, 20.00-21.05 Schwangerschaftsyoga Samstag 10.00-11.35 Hot Yoga Dienstag 19.20-20.35 Mädchen- und Frauen- Power-Tage auf Anfrage. Bio-Shop „Zur Bernadette“: Donnerstag 13.45-18.30 Uhr 46

NEUE PFADE Wie lebst du Spiritualität? Was tut dir im Alltag gut, was stärkt und unterstützt dich? Wie stimmst du dich auf den Tag ein? Omnia-Leserinnen antworten. Name: Mary Haltiner Alter: 56 Meinen Tag beginne ich mit einigen ruhigen Minuten auf einem Schaukelstuhl, oder im Sommer draußen, mit den Füßen die Erde berührend. In diesen Minuten lasse ich die Seele ankommen im Jetzt und verweile, ich beobachte die Natur und höre ihr zu. Meine Gedanken lasse ich weiterziehen. Manchmal kommt mir ein „Blitz- Beruf: Managerin netzpunkt-zimlisberg, Mutter und Großmutter Netzpunkt-zimlisberg.ch gedanke“, eine Lösung zu einer Sache, über die ich schon längere Zeit nachgedacht habe. Es kommt Klarheit auf, die mich durch den ganzen Tag begleitet. So starte ich geerdet und gehimmelt in den Tag und weiß, dass ich unterstützt und behütet werde. Mein Lachen und meine Fröhlichkeit kennt man an vielen Orten ... Foto: © Keller - Haltiner Meine innere Balance ist mir sehr wichtig, deshalb schaffe ich mir im Alltag Momente nur für mich. Ich mache das oft über den Tag verteilt und wechsle immer etwas ab, ich nehme mir, was ich gerade brauche. Das können kleine, bewusste Pausen zum Durchatmen sein, in dem ich kurz nach draußen an die frische Luft gehe. Durch bewusste Handlungen schaffe ich den Zugang zu mir und „finde“ mich im Alltag wieder selbst. Für meine Arbeit als Medium ist es für mich sehr wichtig, dass ich in meiner Mitte sein kann. Dabei helfen mir verschiedene Variationen der Meditation und Yoga. Ich verbinde mich jeden Tag bewusst mit meinen Spirits und binde sie in meinen Alltag ein. Gerade in der Tätigkeit als Medium rächt es sich schnell, nicht in der eigenen Mitte zu sein. Um anderen helfen zu können, muss es mir gut gehen und ich brauche eine gewisse Stabilität, sonst habe ich auch keinen guten Draht nach „oben“. Das ist meine Verantwortung als Medium meinen Klienten gegenüber. Name: Sabine Keller Alter: 34 Beruf: Kaufmännische Angestellte und Medium Spirit-sense.ch 47

Sammlung

Omnia Nr. 13
OMNIA Nr. 12
OMNIA Nr. 1
© Copyright - Omnia AG 2018
IMPRESSUM    |    AGB    |    DATENSCHUTZKLÄRUNG